Богословље

Похвала преподобном Сави jepapxy и Симеону оцу његовом из Србије

Јерођакона Игњатија из Монемвасије Пелопонеске

Година XXI (ХХХVI) 1977, 39-46

Цео текст (.PDF)


Mönchsdiakon Ignatios von Monemvasia
LOBPREIS AUF DEN HL. SABBAS UND SIMEON

Zusammenfasung: Der Text des Lobpreises stellt eine Übersetzung aus dem Griechischen dar. Das Original des Textes befindet sich in der Großen Lavra auf dem Heiligen Berg Athos (Liturgische Hss. Nr, 34). Es wurde im Jahre 1741 von einem Mönch der Großen Lavra Ignatios, der vom Peloponnes stammte, geschrieben. Der Text ist in der Volkssprache des 18. Jh. geschrieben. Er wurde zum ersten Mal veröffentlicht zusammen mit der griechischen Übersetzung der Vita des Heiligen Sabbas und Simeon von Archim, Justin Popović (Athen 1975). Dieser Lobpreis zeugt von der Beliebtheit und dem Kult dieser beiden Heiligen serbischer Herkunft auch außerhalb der Grenzen des serbischen und slavischen Sprachraums. Die Ausgabe des Originals, zusammen mit Vita und Gottesdiensten des Hl. Sabbas und Simeon, wie auch diese Übersetzung ins Serbische besorgte der Mönchspriester Amfilöhije Radović.



ПОХВАЛНОЕ СЛОВО ПРЕПОДОБИЯМ САВЕ И СИМЕОНУ

Резюме: Текст этого Похвального слова перевод с греческого подлинника. Текст нйпысал иеродиакон Ишатий Монемвасийский 1741. года в Лавре преподобного Афанасия Афонского. Манускрипт находится до сих пор в Великой Лавре на Афоне. Литургич. манускр. 6р. 34. Перевод эделал иеромонах Амфилохие Радович.